>> wlan / installation    
 
w
l
a
n
.
h
f
b
k
.
n
e
t
 

  unterstützt sind folgende betriebssysteme:

* debian linux
* mac os x neuer als 10.2;
  10.3 ist noch nicht getestet
* windows 2000 oder xp


config fuer clients:

um teil der drahtlosen spoekenkiekerei zu werden braucht ihr ausser einem computer eine pcmcia karte, oder bei nicht laptops (nur für server, referenzinstallation siehe k23) eine PCI und eine pcmcia karte. beide karten verlangen nach je nach betriebssystem einen oder zwei treiber. auf den laptops des funklan projekts(linux) sind die treiber natuerlich schon vorhanden....

hier die konfiguration der treiber/ netzwerkeinstellungen fuer die jeweiligen betriebssysteme:


windoze, z.b. 2k (laptop):

* treiber saugen
* doppelklicken
* neustarten
* nach dem neustart sollte die karte bei rechtem klick auf
  * netzwerkumgebung(-eigenschaften) als WLAnVerbindung auftauchen
* umbenennen in "Funk", da sonst das Umschalten jedesmal manuell vorgenommen werden muss. falls eine netzwerk-verbindung über eine ethernetkarte konfiguriert ist, diese in "Lan" umbenennen.
* mit rechts auf die verbindung(-eigenschaften)
* tcp/ip conf
  * Die IP-Adresse wird bei kartenausgabe vergeben und muss manuell eingetragen werden.
* Die Adressen sind in der Averhoffstr. und im Lerchenfeld pro Rechner fast gleich:
+ AV: 192.168.26.xxx
+ LE: 192.168.20.xxx
* Die Gateways folgen dem o.a. Schema:
+ AV: 192.168.26.254
+ LE: 192.168.20.254
* DNS: 193.174.241.207 + 193.174.241.214, domain hfbk-hamburg.de
* neben dem eigentlichen treiber braucht ihr noch das
  * client-utility (saugen,doppelklicken,neustarten)
* profilname " "
* netzwerktyp Acess Point
* netzwerkname lichtwellenleiter(im lerchenfeld);funk(av)
* verschluesselung keine(-die man sieht, info bei der installation)
* stromsparen wie es beliebt
* tcp/ip funktionsweise aktualisieren
* fertigstellen...
* IPSEC einstellen

* happy funk


linux mit pci/pcmcia adapterkarte

* Voraussetzung: fertig konfigurierter server
* die maximal mögliche Anzahl von Servern, die ein eigenes Netz verwalten, ist begrenzt. Die Installation erfolgt auf einem von dem jew. Arbeitsbereich zur Verfügung gestellten Computer, der als unix-server eingerichtet wird. Weitere Informationen sind auf Anfrage bei der Netzwerkadministration erhältlich.


macOS 8-9.x(laptop):


* treiber (nur aus historischen Gruenden)

Anleitung für Aerger mit den alten Treibern und OS9:
http://www.cit.cornell.edu/redrover/setup/mac.html

Es gibt z.Zt. keine freie Software, mit der man IPSEC mit MacOS < 10.2 machen kann, deswegen kein

* happy funk


mac os x

"Enterasys does not have drivers capable of supporting the RoamAbout card on Mac OS X."

MacOS X 10.0 - 10.1.x: not supported.
MacOS X 10.2.x - Treiber

treiber vom Hochschulserver:
WirelessDriverBeta5_1.dmg.sit
externer link

alles, was da ist, installieren, runterfahren, wieder anstellen.

Falls im Kontrollfeld WirelessConfig nix passiert, im Terminal nachgucken:

 kextstat [enter]

falls dort org.noncontiguous.WirelessDriver auftaucht, ist der Treiber geladen. Falls nicht, Treiber einfach noch ein paarmal installieren, diesmal aber die angepasste Installation auswaehlen und den Treiber auch mitinstallieren, der bei der einfachen Installation nicht mit installiert wird, weil er sich mit den AirPort-Treibern nicht vertraegt.

Notfalls manuell den Treiber reinladen:

 kextload WirelessDriver [enter]

falls fehler: noch ein paarmal den Treiber installieren.
dann die wireless utils runterladen + auspacken.

weitere info siehe README.

danach IPSEC einstellen: FIXME
IPSEC konfigurieren


linux(debian)laptop:

* doku:
http://www.hpl.hp.com/personal/Jean_Tourrilhes/
Linux/Wireless.html

(laptop ist vorkonfiguriert)


linux(debian)auf pc mit pci/pcmcia adapterkarte:

* etwa so


FreeBSD:

in /etc/rc.conf:
ifconfig_wi0="inet 192.168.xx.yy/zz gw etc."
karte reinstecken.
IPSEC konfigurieren.


weiteres:

* bis jetzt ist es noch nicht gelugen einen mac(desktop)mit unseren karten bzw.treibern zum funken zu bringen...(sobald treiber da sind oder sie jemand findet bitte hier kurz vermerken).

* bei desktop pcs gibt es treiber fuer die karten.die client einstellungen sind die gleichen wie bei den laptops...

* alle anderen treiber/utlis gibt es bei enterasys


1 bisschen hintergrund:

im rahmen einer neuen netztopologie und der neuen funkanbindung der schule an das internet haben wir innerhalb der haeuser
funkantennen verteilt, die es ermoeglichen, ziemlich flaechendeckend in und um die haeuser herum(auch draussen in der sonne)zu netzwerken.

neben der funk infrastruktur(antennen aps usw)sind im rahmen des projekts auch einige laptops angeschafft worden, die fuer wlanprojektbezogene arbeit zur verfuegung gestellt werden koennen.


informationen zur sicherheit

funkswiki

admin tools/doc

admin


   
 
topics

  current_streams 
  wlan-installation 
  wlan-formulare 
  sitemap 
  sitemap (vrml) 
            hfbk-hamburg.de